SV Balhorn gegen SG Weser/Diemel 1977
Pokal Spielbeginn: 12.07.2007 19:00 Uhr
Austragungsort:
SV Balhorn
SV Balhorn
Aufstellung: Durchschnittsalter: 23.7
1 .) Dominik Werheit
2 .) Johannes Rathje Gelbe Karte
3 .) Thomas Bernhardt
4 .) Manuel Brede
2 .) Florian Degenhardt Gelbe Karte
6 .) Stefan Fricke Tor
7 .) Benjamin Lange
8 .) Pascal Mey Tor
9 .) Andre Franke Gelbe Karte Tor
10 .) Micha Kugler Tor
11 .) Sascha Menge
12 .) Dennis Crede Gelbe Karte Tor
13 .) Carsten Giesler Tor
Trainer: Jörg Krug
Konditionstrainer: Rainer Wicke


6:7
SG Weser/Diemel 1977
 
Spiel Saison Datum Heim - Gast Ergebnis
Rasen Meisterschaft 17. Spieltag 1718 Mo 02.04.18 14:30 SG Weser/Diemel 1977 - SV Balhorn 2 : 3
Rasen Meisterschaft 03. Spieltag 1718 So 20.08.17 15:00 SV Balhorn - SG Weser/Diemel 1977 3 : 2
Rasen Meisterschaft 22. Spieltag 1617 So 02.04.17 15:00 SG Weser/Diemel 1977 - SV Balhorn 4 : 1
Rasen Meisterschaft 07. Spieltag 1617 So 11.09.16 15:00 SV Balhorn - SG Weser/Diemel 1977 3 : 2
Rasen Meisterschaft 22. Spieltag 1516 So 03.04.16 15:00 SG Weser/Diemel 1977 - SV Balhorn 0 : 1
Rasen Meisterschaft 09. Spieltag 1516 So 27.09.15 15:00 SV Balhorn - SG Weser/Diemel 1977 3 : 2
Meisterschaft 20. Spieltag 1213 Fr 19.04.13 18:30 SV Balhorn - SG Weser/Diemel 1977 1 : 1
Meisterschaft 06. Spieltag 1213 So 02.09.12 15:00 SG Weser/Diemel 1977 - SV Balhorn 2 : 2
Rasen Meisterschaft 20. Spieltag 1112 So 25.03.12 15:00 SV Balhorn - SG Weser/Diemel 1977 2 : 0
Rasen Meisterschaft 11. Spieltag 1112 So 18.09.11 15:00 SG Weser/Diemel 1977 - SV Balhorn 3 : 2
Rasen Meisterschaft 19. Spieltag 1011 So 21.11.10 14:30 SG Weser/Diemel 1977 - SV Balhorn 3 : 3
Rasen Meisterschaft 04. Spieltag 1011 So 22.08.10 15:00 SV Balhorn - SG Weser/Diemel 1977 1 : 2
Rasen Meisterschaft 19. Spieltag 0910 Mo 05.04.10 16:00 SG Weser/Diemel 1977 - SV Balhorn 0 : 5
Rasen Meisterschaft 04. Spieltag 0910 Sa 22.08.09 15:30 SV Balhorn - SG Weser/Diemel 1977 2 : 2
Halle Turnier 0809 Sa 24.01.09 16:30 SV Balhorn - SG Weser/Diemel 1977 3 : 1
Halle Turnier 0708 So 13.01.08 13:16 SV Balhorn - SG Weser/Diemel 1977 2 : 1
Pokal 0708 Do 12.07.07 19:00 SV Balhorn - SG Weser/Diemel 1977 6 : 7
 
SV Balhorn – SG Weser/ Diemel 6:7 n. E.

Zu unseren ersten Pflichtspiel erwarteten wir den letztjährigen Kreispokalsieger von der SG Weser/Diemel, die in der abgelaufenen Saison Zweiter in der Bezirksliga Gruppe 1 wurden und sich durch die Relegation den Aufstieg in die Bezirksoberliga sicherten.  

 

Gegenüber der letztjährigen Stammelf musste Trainer Jörg Krug die Mannschaft auf 3 Positionen umstellen. Im Tor spielte für den abgewanderten Torsten Hansen unserer Neuzugang Dominik Wehrheit und für die beruflich verhinderten Alexander Dietrich und Florian Wiegand bekamen die westlich des Kuhbergs verpflichteten Manuel Brede und Dennis Crede (Elbsche Jungs) die Chance ihr Können auf den endlich wieder bespielbaren heimischen Stammsportplatz unter Beweis zu stellen.

Auf gerade einmal 3 Stunden alt gemähten Rasen ( herzlichen dank an Eckhard Hofmann und Peter Nied für die schnelle Aktion!) stellte der Gast gleich unter Beweis das ihr Aufstieg und Kreispokalsieg keine Eintagsfliege war. Sicher kombinierend aus dem Mittelfeld heaus erspielten sie sich eine Chance nach der anderen. So hatte unser Neuzugang Dominik Wehrheit ausreichend Gelegenheit sein Können den Zuschauern unter Beweis zu stellen.  In der 6. Minute zum Beispiel klärt er souverän einen Schuß aus 18 Metern von Jens Brand. Drei Minuten später verhindert er mit einer Glanztat gegen Christian Neth die frühe Führung für die Gäste. Unsere erste Chance in der 12. Minute. Nach einen langen Einwurf verlängert Andre Franke den Ball in den Fünfmeterraum, doch leider steht kein Stürmer zum Einschuß bereit. Im Gegenzug wieder eine Chance für die Gäste, als nach einer Kombination  über Fahrmeyer und Santiago ihr Mittelstürmer Neth zu Schuß kommt aber wieder in Dominik seinen Meister findet.

 

In der 15. Minute dann das 1:0 für uns. Nach einen Klärungsversuch springt der  Ball Figueiredo etwas unglücklich an die Hand und der Schiri entscheidet sofort auf Elfmeter. Diese Chance läßt sich Carsten Giesler nicht entgehen und verwandelt sicher zur 1:0 Führung.  Doch im Gegenzug fast der Ausgleich. Nach einen unnötigen Ballverlust von Thomas Bernhardt läuft Neth alleine auf unseren Keeeper zu, doch zu unseren Glück geht der Schuß um schamhaaresbreite am Tor vorbei. In der 20. Minute die nächste Chance für die Gäste, aber der Schuß von Fahrmeyer landet knapp rechts neben unseren Pfosten.  Dann denkt sich der Libero der Gäste was wir mit spielerischen Mitteln nicht schaffen dann probieren wir es halt mal mit Gewalt. Aus gut und gerne 22 mtern feuert er ein Geschoss auf Dominiks Kasten aber wieder geht der Ball übers Tor. Kurz danach versucht der aufgerückte Abwerhspieler Baruschka im Anschluß an einen Eckball per Kopfstoß ein Tor zu erzielen, aber wieder geht der Ball drüber. In dieser Zeit haben wir nur wenig Gelegenheit mal ein paar Entlastungsangriffe zu fahren.  Einer davon endet auf den linken Fuß von Stefan Fricke, dessen scharfe Hereingabe keinen Abnehmer findet.

 

In der 35. Minute beweißt wieder Dominik warum er Torwart geworden ist und kein Mittelstürmer. Mit einer Wahnsinnsreaktion entschärft er einen Schuß von Fahrmeyer. Und selbst als der gut leitende Schiri in der 35. Minute nach Foul von Capitano Florian Degenhardt an Fahrmeyer auf Elfmeter entscheidet hält Dominik den anschließenden Elfmeter sicher. Allerdings war dieser auch schwach geschossen von Santiago. Unsere letzte Chance vor der Pause besitzt Micha Kugler, doch wird dessen Kopfball noch kurz vor überschreiten der Linie von einen Abwehrspieler geklärt. Kurz vor der Pause drängt der Gast nochmal mit aller Macht auf den längst verdienten Ausgleich. Erst nagelt der sich immer wieder in das Offensivspiel einschaltende Baruschka das Spielgerät aus kurzer Entfernung an die Latte, dann scheitert der überragende Fahrmeyer wiederum an Dominik und zu guter letzt prüft Herbold aus 20 Metern unseren Neueinkauf aus Altenhasungen. Mit einer mehr als schmeichelhaften Führung geht es in die Katakomben des am letzten Samstag von mehr als 20 Freiwilligen hervorragend hergerichteten alten „neuen“ Sportplatzes. (Die jüngste war 2,5 jahre (Luca Wenzel) und der älteste war weit über 70).

 

Auch nach der Pause dasselbe Bild wie in der ersten Halbzeit. Die Gäste bestimmten klar das Spielgeschehen und erarbeiteten sich Chancen in Hülle und Fülle. In der 47. Minte läuft Brand alleine auf das Tor zu, doch geht sein Schuß rechts vorbei. Dann bekommen sie in der 50. Minute einen Freistoß knapp an der Strafraumgenze zugespeochen. Dieser wird allerdings schwach geschossen und stellt Dominik vor keine großen Schwierigkeiten so das er sich sogar höflich mit einen Danke bei dem Schützen bedankt. Lernt man sowas in höheren Klassen? In der 56. Minute der längst fällige Ausgleich, als Fahrmeyer diesmal unseren Keeper keine Chance läßt und zum 1:1 einnetzt. In der 58. Minute rennt Brand nach einen Fehler von Tommi Bernhardt alleine auf unseren Keeper zu, doch wieder findet dieser in Wehrheit seinen Meister. Ebenso wie Neth, der nach einen Solo durch unsere gesamte Hintermannschaft an unseren „Dominator“ scheitert. Dann kommt der wiederum aufgerückte Baruschka zum Kopfball, der ebenso drüber geht wie kurze Zeit später der Kopfball von Neth.  In der 75. Minute stürmt Fahrmeyer aus stark abseitsverdächtiger Position alleine auf Dominik zu aber ich brauche wohl nicht mehr zu erwähnen wer denn Ball gehalten hat. In der 85. Minute dann die längst fällige Führung für die Gäste. Der eingewechselte Stahlhut läßt mit einen plazierten Schuß Wehrheit keine Chance.  Aber wer gedacht hätte das war der Todesstoß sah sich getäuscht. Die Gäste zeigten zwar das weitaus sicherer Kombinationsspiel aber wir versuchten mit Kampf dem entgegenzuhalten. Und wie es so häufig beim Fussball so ist wird auch harter kampf belohnt. Kurz vor Schluß kommt eine Kopfballvorlage von Andre Franke zu Carsten Giesler. Dieser setzt hervorragend seinen Körper ein und leitet (war es Absicht?) den Ball weiter zu Dennis Crede der den Ball aus ca 5 Metern unter die Latte zum schmeichelhaften Ausgleich hämmert. Die letzte Chance in der regulären Spielzeit hat dann nochmal der Gast durch Neth, dessen Schuß allerdings aus 14 Metern am Tor vorbei geht. Dann war Abpfiff und es ging in die Verlängerung. Dort mußten beide Mannschaften dann allerdings ihren hohen Tempo aus der regulären Spielzeit Tribut zollen und es kam nur noch zu wenigen Torraumszenen. Folgedessen kam es dann zum Elfemterschießen, wo alle Schützen trafen, bis auf einen nicht. Aber dieser hat wo anders getroffen weshalb er Ende August Vater wird. J 

 

Fazit: Ein verdienter Sieg der Gäste. Diese waren allerdings schon eine Woche länger im Trainingsbetrieb und hatten sich anscheined schon auf das Elfmeterschießen durch eine Trainingseinheit vorbereitet. Alle 5 Elfer wurden sehr sicher verwandelt. Dafür kennen unsere Spieler alle Rehe und Wildschweine aus dem Erzeberg mittlerweile mit dem Vornamen, weil sie  Eisenrainer fast jeden Tag durch den Wald scheucht. Aber das wir uns konditionell nicht verstecken brauchen hat dieses Spiel wohl gezeigt, vor allen Dingen unter der Tatsache das wir bisher nicht eine einzige Traingseinheit mit dem Ball absolvierten. Schade nur das wir Schlauchs Franz zu seinen Geburtstag keinen Sieg schenken konnten, ebenso wie Dietrichs Manni, der unter der Woche 50 wurde. Man wie die Zeit vergeht. Oder würde jemand von uns jüngeren ( in dem Alter wie der Berichteverfasser) darauf kommen das der Mäc (Horst Löber) die Berichte von unserer ersten im Internet liest und nicht in den Emstaler Nachrichten?  Ich wusstes nicht, bis nach der 6ten Runde an der Theke. Also freuen wir uns auf die neue Saison!!! 

 

Kader: Dominik Wehrheit, Pascal Mey, Carsten Giesler, Manuel Brede, Johannes Rathje, Andre Franke, Micha Kugler, Stefan Fricke, Dennis Crede, Stefan Frigge, Thomas Bernhardt

Auswechselspieler: Marc Dietrich, Jacek Wieckowski, Sascha Menge, Benni Lange, Denis Brede  

 

Torschützen: 1:0 Carsten Giesler (15Min.) HE, 1:1 Christian Neth (56Min.) FE,

1:2 Fabian Stahlhut (85.min), 2:2 Dennis Crede (89.Min)

 

 

Elfmeterschiessen:

1.      Carsten Giesler schießt ins Schwimmbad J

2.      0:1 Jan Baruschka

3.      1:1 Pascal Mey

4.      1:2 Timo Domass

5.      2:2 Stefan Fricke

6.      2:3 Hemann Schall

7.      3:3 Andre Franke

8.      3:4 Fabian Fahrmeyer

9.      4:4 Micha Kugler

10.  4:5 David Santiago

geschrieben von Florian Degenhardt am 13.07.2007
 
Bilder vom Spiel

800 x 533
121.14 KB

800 x 598
76.59 KB

800 x 600
83.68 KB

800 x 600
73.86 KB

800 x 600
102.06 KB

800 x 600
119.48 KB

800 x 600
93.08 KB

800 x 600
116.48 KB

800 x 600
106.34 KB

800 x 600
94.44 KB

800 x 600
82.54 KB

800 x 600
80.57 KB
12 Bilder (1.12 MB)
 
www.v-manager.de © 2005-2021
Datenschutz