SC Willingen II gegen SV Balhorn
Meisterschaft 14. Spieltag Spielbeginn: 05.11.2006 14:30 Uhr
Austragungsort: Sportplatz - Willingen (Upland) - Zur Hoppecke
SC Willingen II
SC Willingen II


2:2
SV Balhorn
Aufstellung: Durchschnittsalter: 24.1
0.) Stefan Fricke Tor
0.) Florian Degenhardt
0.) Pascal Mey
0.) Thomas Bernhardt
0.) Andre Franke
0.) Torsten Hansen
0.) Micha Kugler
0.) Johannes Rathje
0.) Carsten Giesler Gelbe Karte
0.) Sascha Eisenbeiß
 
Spiel Saison Datum Heim - Gast Ergebnis
Rasen Meisterschaft 18. Spieltag 0809 So 16.11.08 14:30 SV Balhorn - SC Willingen II 5 : 3
Rasen Meisterschaft 01. Spieltag 0809 Fr 01.08.08 19:30 SC Willingen II - SV Balhorn 4 : 1
Rasen Meisterschaft 21. Spieltag 0708 Mo 12.05.08 15:00 SV Balhorn - SC Willingen II 1 : 4
Rasen Meisterschaft 06. Spieltag 0708 So 09.09.07 15:00 SC Willingen II - SV Balhorn 1 : 4
Rasen Meisterschaft 29. Spieltag 0607 So 20.05.07 15:00 SV Balhorn - SC Willingen II 2 : 3
Rasen Meisterschaft 14. Spieltag 0607 So 05.11.06 14:30 SC Willingen II - SV Balhorn 2 : 2
 
SC Willingen II gegen SV Balhorn

Willingen --SV Balhorn 2:2

Nach der schmerzhaften und unnötigen Niederlage gegen Basdorf/Vöhl musste Trainer Krug fast die komplette Abwehr umstellen. Verletzungsbedingt fielen Florian Wiegand und Jürgen Kleinhans an diesem Wochenende aus.
Bei extremen Windbedingungen und relativ schlechten Platzverhältnissen ließ sich einfach kein vernünftiges Spiel aufziehen. Dies soll aber auf keinen Fall eine Entschuldigung für die bisher schlechteste Saisonleistung sein. Die armen mitgereisten Zuschauer konnten einem schon Leid tun, bei diesem Fehlpassfestival. Ganz zu schweigen davon, dass unsere Fans es wieder mal geschafft haben alle Würste aufzuessen und den ganzen Kaffeebestand zu plündern.
Man konnte sich als Zuschauer nicht des Eindrucks erwehren, als wenn die meisten Spieler gedanklich bereits in der Winterpause verweilten. Schließlich hatte man ja schon genügend Punkte eingefahren und der Rest lässt sich noch irgendwie holen. So jedenfalls nicht!!!
Von Anfang an zeigte der Gastgeber, dass er das Spiel auch gewinnen wollte, im Gegensatz zu unseren Akteuren. Immer einen Schritt eher am Ball, Kampf, Einsatz und stets bemüht ein Spiel aufzubauen, dies alles waren die Eigenschaften die Willingen uns erfolgreich vormachte. Am meisten konnte einem Pascal Mey Leid tun, der wenigstens versuchte das Spiel unter Kontrolle zu bekommen und seine Mitspieler immer wieder in Szene setzte, diese es ihm aber nur mit Fehlpässen dankten. Selbst Einwürfe landeten fast alle beim Gegner.
So war es folgerichtig und absolut verdient das Willingen mit zwei zu null in Führung ging.

Nichts aber auch gar nichts deutete auf eine Wende hin. Scheinbar aus dem Winterschlaf erwacht, irgendwann zwischen der 60. und 70. Minute, erinnerte man sich alter Stärken und egalisierte den Rückstand. Der emsige Johannes (der den angeschlagenen Jürgen sehr gut vertrat) sorgte für viel Druck über rechts, drang in den Strafraum ein und irgendwie landete der Ball bei Stefan der diesen an die Latte hämmerte und von dort aus an des Torwarts Schulter ins Tor. Jetzt waren sie wach und schnürten den Gegner ein und nach einer Maßflanke, köpfte Irfan unhaltbar zum Ausgleich ein.

Und wer jetzt dachte, dass der SVB nun die Willinger in Grund und Boden schießen würde, sah sich gewaltig getäuscht. Nicht nur der Kaffee im Clubhaus war alle, sondern auch der Siegeswille der Distelberger, die sich wieder dem produzieren von Fehlpässen hingaben und bereits sehnlichst an die heißen Duschen dachten. Zum Glück ging der Schuss nicht nach hinten los, denn Torsten musste sich einmal noch mächtig lang machen um einen strammen Schuss aus dem Winkel zu holen.

Fazit:

Alles in allem ein glückliches Unentschieden für die Distelberger. Wenn man demnächst mal wieder ein Spiel gewinnen will, muss man endlich anfangen dafür zu kämpfen. Soviel Glück wie an diesem Sonntag wird man nicht immer haben.

Geschrieben von Jürgen Kleinhans
geschrieben von Dirk Beyer am 16.11.2006
 
www.v-manager.de © 2005-2021
Datenschutz